Technical product designer

© Jörg Lantelme - fotolia.com

Information

At the moment we train only at our German subsidiaries.
Therefore please appreciate that the following page is only in German.
Thank you for your understanding!

Kurzbeschreibung und Aufgabengebiet

Bekannter ist dieser Beruf noch mit der Bezeichnung Technischer Zeichner. Seit 2011 wurde die Berufsbezeichnung in Technischer Produktdesigner abgeändert. Die Ausbildung kann in verschiedenen Fachrichtungen absolviert werden. Die Firma GEBHARDT bildet alle Azubis dieses Ausbildungsberufes in der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion aus.

Das Aufgabengebiet Technischen Produktdesigners bezieht sich bei GEBHARDT auf folgende Tätigkeiten:

  • maßstabgetreue Zeichnen der Förderanlagen mittels eines geeigneten Programms
  • Entwicklung und Konstruktion von einzelnen Bauteilen, über Förderanlagen bis hin zu ganzen Projekten
  • Erstellen von Stücklisten
  • Pflegen der Produktdokumentationen
  • Konfigurieren und Hinterlegen aller wichtiger Informationen für die Produktion und
    Montage

Anforderungen

Schulabschluss:
Für die Ausbildung zu diesem Beruf wird der mittlere Bildungsabschluss vorausgesetzt. Dabei spielt es für GEBHARDT keine Rolle an welcher Schule (Realschule / Werkrealschule) du diesen erlangt hast. Gerne kannst du dich bei uns auch mit Abitur bewerben.

Fähigkeiten:
Technisches Verständnis, Kreativität,  Spaß am Zeichnen sowie gutes räumliches Vorstellungsvermögen solltest du haben. Außerdem ist genaues und sauberes Arbeiten eine Grundvoraussetzung.

Noten:
Gute bis sehr gute Leistungen in den Fächern Mathematik (zur genauen Berechnung der Maßstäbe), Technik und Physik (um Belastungen und mechanische Beanspruchungen einschätzen zu können) sollten die Basis für die Erlernung dieses Berufes sein. Spaß am Ausüben dieser Fächer solltest du auch mitbringen, da diese immer wieder während der Ausbildung auftauchen werden.


Verlauf und Berufsschule

Die Ausbildung geht insgesamt 3 1/2 Jahre. Die Berufsschule, an der du die theoretischen Grundlagen erlernst, ist die Carl-Bosch-Schule in Heidelberg. Die Ausbildung verläuft nach dem dualen System, Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Der Unterricht erfolgt in Blockunterricht. D.h. du bist zwei Wochen bei GEBHARDT, während du in der dritten Woche dann in der Berufsschule bist. Danach folgen dann wieder zwei Wochen Praxiserfahrung bei GEBHARDT. Gegebenenfalls ist es auch möglich, sofern es die schulischen und praktischen Leistungen erlauben, die Ausbildungsdauer zu verkürzen.


Tätigkeitsfeld nach der Ausbildung

Das Tätigkeitsfeld der Technischen Produktdesigner spielt sich hauptsächlich im Bereich der Konstruktion ab. Sie können aber auch im Bereich der Standardisierung und Projektierung eingesetzt werden.


Noch freie Plätze verfügbar?

Sagt dir das alles zu, wurde dein Interesse für diesen Ausbildungsberuf geweckt oder hat sich dein Wunsch diesen Beruf zu erlernen noch weiter verfestigt?

Dann schaue doch hier nach, ob es noch freie Plätze zu deinem bevorzugten Ausbildungsstart gibt!