Produktinformation

GEBHARDT ConBoom Teleskopgurtfoerderer Produktpalette

Zubehör

Die GEBHARDT ConBoom® Produktpalette umfaßt neben den zwei Baureihen mit je zwölf verschiedenen, direkt konfigurierbaren Modellen ein umfangreiches Zubehörangebot.

Mit Hilfe von Höheneinstellung (manuell oder elektrisch), Verschiebe- oder Querverfahreinrichtung und Fernbedienung kann der ausfahrbare Teleskopgurtförderer genau für den jeweiligen Arbeitsplatz maßgeschneidert werden.

Auch ein Bedienkorb  und Beleuchtung können ergänzt werden, um den Mitarbeitern die größtmögliche Unterstützung zu geben.

Verschiebeeinrichtung

Höhenverstellung

Bedienkorb

Allgemeines

Alle Teleskopförderer werden vor der Auslieferung im Werk durch  Probelauf auf einwandfreie Funktion aller Teile geprüft.  Der Gurtlauf ist für die entsprechende Laufrichtung eingestellt.  Die elektrische Ausrüstung ist betriebsfertig installiert. Die Lagerstellen sind größtenteils mit Dauerschmierung versehen und wartungsfrei.

Mit einer Montagelänge – je nach Typ – von 4,20 bis 7,30 Metern ist der Platzbedarf an der Rampe relativ gering – besonders im Vergleich zur möglichen maximalen Ladelänge von 8,20 bis 21,70 Metern.

Ausführungsarten

  • Gurtbreiten:
    600 und 800 mm

  • Förderlängen:
    Mit einer Montagelänge – je nach Typ – von 4,20 bis 7,30 Metern ist der Platzbedarf an der Rampe relativ gering – besonders im Vergleich zur möglichen maximalen Ladelänge von 8,20 bis 21,70 Metern.

  • stationärer Einsatz:
    Der Förderer ist mit zwei Stützenpaaren ausgerüstet, min. Höhe (Oberkante Gurt) von 555 bzw. 705 mm.

  • Verfahrbarkeit:
    Der Förderer kann in Längs- und Querrichtung hand- oder elektrisch verfahrbar ausgerüstet werden. Bei Handverfahrbarkeit werden Doppelbock- bzw. Doppellenkrollen mit Vulkollanbelag verwendet. Bei elektrischer Verfahrbarkeit werden vorzugsweise Gleisräder mit Bordrand verwendet.

  • Höhenverstellung:
    Bei stationärer und fahrbarer Ausführung durch elektrisch angetriebene Hydraulikhubeinrichtung mit 2 Hubzylindern.

Konstruktion

Steuerung

Gerüst in sehr stabiler Profilstahl/Stahlblech-Schweißkonstruktion. Die Ausfahrteile sind auf kugelgelagerten Führungsrollen verlagert. Gurtabtragung oben gleitend auf Stahlblech. Das Ein- und Ausfahren der Teleskopteile erfolgt über zwei Präzisionsrsollenketten durch einen Drehstrom-Getriebebremsmotor. Sämtliche Gurtumlenk- und Tragrollen sind präzisionskugelgelagert und zur Gurtlaufregulierung einstellbar. Die Stromzuführung zu den Endschaltern, Motoren und Steuerungstastern ist innerhalb des Gerüstes geschützt verlegt. Am Förderende des Ausfahrteiles ist ein  Schaltbügel angebracht, welcher bei Betätigung den Ausfahrvorgang abschaltet.

GurtlaufLinkslauf oder Rechtslauf
Bandgeschwindigkeit0,5 m/sek. (andere Geschwindigkeit möglich)
GurtantriebDrehstrom-Getriebemotor 400 Volt, Antriebstrommel mit Gummireibbelag
Elektr. SteuerungAn beiden Bandenden durch Drucktaster Gurtlauf Ein/Aus Teleskop Einfahren/Ausfahren (Totmann), bei Höhenverstellung zusätzlich Auf/Ab (Totmann).


Die erforderlichen Schaltschütze, Steuertrafo und Motorenschutzschalter, eine Steckdose für die Stromzuführung sowie eine Gruppe Steuerungstaster sind in einem Schaltschrank aus Stahlblech seitlich am Gerüst untergebracht. Die Steuerungstaster am Ausfahrteil sind seitlich am Förderende versenkt untergebracht. 

Lackierung: RAL 9007 (Graualuminium), Sonderfarben auf Wunsch