StoreBiter 500 - hohe Umschlagshäufigkeit

GEBHARDT Shuttlesystem Shuttlelager StoreBiter

Das GEBHARDT Shuttle StoreBiter® 500 ist der Maßstab in Bezug auf Lagerkapazität, Flexibilität und Effizienz bei der Lagerung von Paletten, Gitterboxen und Behältern. Das Shuttlefahrzeug selbst übernimmt die Funktion eines Lastaufnahmemittels (LAM). Der flache Hubschlitten kann das Fördergut in passiv ausgelegte, mehrfachtiefe Lagerkanäle transportieren und an den richtigen Stellen absetzen. Die Besonderheit des GEBHARDT StoreBiter® 500 ist dessen Autonomie, mit welcher er sich in Lagerkanälen vollkommen selbstständig bewegen kann.

Kraftvoll voraus

Der StoreBiter® 500 ist mit einem Regalbediengerät wie dem Cheetah heavy, einem Querverfahrwagen oder einem Senkrechtförderer kombinierbar. Das Shuttle an sich wird über eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) durch das Lager gelotst und via Supercaps mit Energie versorgt. Das ermöglicht beliebig lange Lagerkanäle ohne störanfällige, aufwendige Kabel und Seilverbindungen. Ladestationen sind auf dem Trägerfahrzeug angebracht und können zusätzlich auch bei Bedarf innerhalb der Lagerkanäle angebracht werden. Somit ist der StoreBiter® 500 auf einen 24/7 Betrieb ausgelegt, da Batterien nicht langwierig aufgeladen werden müssen.

Hohe Wirtschaftlichkeit

Aus wirtschaftlicher Sicht glänzt das StoreBiter® 500 Shuttlesystem in Hinblick auf die hohe Lagerkapazität mit vergleichbaren geringen Investitions- und Betriebskosten. Durch die passiven Lagerkanäle und die einfache, robuste Konstruktion des Shuttles ergibt sich ein niedriger Wartungs- und Instandhaltungsaufwand. Das Design des Systems ermöglicht eine rationelle, bedarfsgerechte IT-Organisation und Bestandsüberwachung. Das Lagersystem an sich arbeitet nach dem Last-in-First-out-Prinzip. Der StoreBiter® 500 ist die optimale Lösung hinsichtlich einer platzsparenden Lagerung für eine Vielzahl an Paletten. Das System spielt seine Vorteile voll aus, wenn die Lagerkanäle sortenrein befüllt werden können. Aber auch First-in-First-out-Prozesse können durch ein entsprechendes Lagerlayout ermöglicht werden.

Leistungsvorteile

  • hohe Umschlagleistung des kabellos agierenden Shuttlefahrzeugs
  • optimale Lagerraum- und Flächennutzung
  • schnelle Regalmontage und Installation des passiv ausgelegten Lagers
  • wirtschaftlich günstige Investitions- und Betriebskosten
  • niedriger Wartungs- und Instandhaltungsaufwand
  • einfache Anpassung an veränderte Anforderungen durch Modularbauweise
  • rationelle, bedarfsgerechte IT-Organisation und Bestandsüberwachung

Technische Merkmale

  • Das kabellos agierende Shuttlefahrzeug erreicht hohe Umschlagsleistungen
  • Optimale Lagerraum- und Flächennutzung durch mehrfachtiefe Lagerung
  • Die passive Auslegung des Lagers ohne elektrische Installation in den Lagerkanälen ermöglicht  
    eine schnelle Regalmontage und Inbetriebnahme des Systems
  • Einfache Anpassung an veränderte Anforderungen durch modulare Bauweise – weitere Shuttles
    können z.B. hinzugefügt werden, wenn die Anforderungen an den Durchsatz steigen

Wichtige Daten

Nutzlast1500 kg
Fahrantrieb Geschwindigkeit1,5 m/s
Fahrantrieb Beschleunigung1 m/s²
Hubantrieb Geschwindigkeit0,2 m/s
Hubantrieb Beschleunigung0,1 m/s²
FördergutB, T, P
StromversorgungSchleifleitung, Ultracaps

B = Behälter, T = Tablar, P = Palette

Der Lagerprozess

Der Lagerprozess besteht aus 5 Hauptschritten, die vom System automatisch sequentiell abgearbeitet werden.

Schritt 1:

Das Trägerfahrzeug (z.B. RBG) mit dem StoreBiter 500 wird vor dem Kanal positioniert und angedockt, in dem die gewünschte Palette lagert. Nur dieser Kanal steht jetzt unter Spannung.

Schritt 2:

Der StoreBiter 500 fährt zwischen den Kanalholmen unter die angesteuerte Palette. Die Palette wird angehoben.

Schritt 3:

Der StoreBiter 500 mit angehobener Palette kommt zurück aufs Trägerfahrzeug.

Schritt 4:

Positionierung auf dem Trägerfahrzeug

Schritt 5:

Das Trägerfahrzeug wird automatisch abgedockt und fährt zur Auslagerung.

Download


GEBHARDT Lagertechnik
Broschüre

Video