GEBHARDT OLPS und SEW MLA

GEBHARDT OLPS MLA

StoreBiter 500-OLPS und SEW MLA als flexibles Team

GEBHARDT liefert mit dem StoreBiter 500-OLPS Palettenshuttle eine zukunftsweisende Neuerung im Bereich der Palettenlagertechnik. Der SEW MLA erfüllt autonom und kooperativ logistische Aufgaben außerhalb des Regals. Gemeinsam ergibt sich so ein hochflexibles Duo für das Palettenhandling der Zukunft.

Maximale Systemflexibilität

Das Palettenshuttle GEBHARDT StoreBiter® 500-OLPS (One Level Pallet Shuttle) ermöglicht vollkommen neue Lagerkonzepte und setzt im Vergleich zu Regalbediengeräten neue Maßstäbe in der Lagerung von Paletten. So können die neuen Anforderungen an die Palettenlager- und fördertechnik, wie hohe Dynamik und Flexibilität, erfüllt werden. Deutlich höhere Durchsätze, maximale Systemflexibilität sowie eine hohe Skalierbarkeit des Gesamtsystems sind durch das Duo StoreBiter® 500-OLPS & SEW MLA in Zukunft realisierbar.

Autonome Shuttletechnik

Die Flexibilität eines Lagers kann nur dann gewährleistet werden, wenn die Geräte innerhalb des Lagers autonom arbeiten und sich an ihre Umgebung anpassen können. Das neuartige Shuttle ist im Vergleich zum Paletten-Regalbediengerät nicht fest einer Regalgasse zugeordnet und ist im Gegensatz zu herkömmlichen Palettenshuttles nicht auf ein Mutterfahrzeug angewiesen, da beide Varianten die Flexibilität zu sehr einschränken. Aus diesem Grund bewegt sich das OLPS Shuttle bidirektional überall im Regal. Das neuartige Shuttle ermöglicht so eine Vielfalt von Lagerkonzepten, egal ob in Zusammenarbeit mit oder ohne Palettenfördertechnik. Die Lagerung kann dabei einfach- bis mehrfachtief erfolgen, auch in beliebigen Kombinationen. Auch hinsichtlich der Ladungsträger zeigt sich das GEBHARDT OLPS Shuttle flexibel. Euro-, Stahloder Industriepaletten können gleichermaßen gelagert werden wie auch Gitterboxen.

SEW Mobiler Logistikassistent

Der mobile Logistikassistent von SEW kann unterschiedlichste Transportaufgaben nach dem Vorbild eines Ameisenschwarms bewältigen. Er erfüllt autonom und kooperativ logistische Aufgaben. Dabei nutzt er Schwarmintelligenz und macht diese in der Logistik nutzbar. Dies ermöglicht eine dynamische Routenplanung in Kooperation mit seinen Nachbarfahrzeugen und realisiert so eine lose Verkettung von Prozessmodulen. So entsteht ein autonomes, intelligentes und selbstorganisierendes Logistiksystem.

Grenzenloser Übergang

Das GEBHARDT OLPS Palettenschuttle und der SEW MLA arbeiten im Logistikzentrum der Zukunft Hand in Hand. Das OLPS Shuttle dient Ladungsträger gezielt an den Kanten des Palettenregals an oder holt sie dort ab. Der SEW MLA kann die Ladungsträger mittels spezieller Übergabestationen direkt aus- oder einlagern. Die Auswahl, welche Ladungsträger zuerst bewegt werden sollen, kann frei gesteuert werden. Sequenzierung und Pufferung sind damit so einfach wie nie zuvor. Der SEW MLA befördert die Ladungsträger autonom in der Lagervorzone und darüber hinaus.

Einbindung stationärer Fördertechnik

Auch die Einbindung stationärer Fördertechnik ist spielend leicht und Bestandteil eines leistungsstarken Gesamtsystems. Durch die flexible Anbindung mittels SEW MLA können Arbeitsplätze auch räumlich verschoben werden. Die Flexibilität und Skalierbarkeit des Systems bleibt so auf hohem Niveau und macht eine Investition zukunftssicher. Die drei Elemente GEBHARDT OLPS, SEW MLA und GEBHARDT Palettenfördertechnik System 500 können in diesem System jeweils ihre Stärken ausspielen und ermöglichen eine effiziente Organisation der logistischen Prozesse.

Vorteile

Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit
Sehr hohe und sehr geringe Leistungen unabhängig von der Lagergröße möglich
Autonomes Fahren in der Vorzone oder Zusammenarbeit mit herkömmlicher Fördertechnik
Hohe Energieeffizienz – ausgelegt auf Dauerbetrieb
Einfach- und mehrfachtiefe Lagerung frei kombinierbar
Industrie 4.0 Konzepte

Downloads


GEBHARDT StoreBiter 500 OLPS SEW MLA
Broschüre
GEBHARDT Lagertechnik
Broschüre

Video