FlexTechnology - Dezentrale Steuerung

GEBHARDT FlexTechnology FlexBox

FlexBox

Sie ist das Herzstück des FlexConveyor und wird als Steuerungskomponente in jedes Fördermodul verbaut. Nach Zusammenschluss und Vernetzung der Module entsteht durch den intelligenten Steuerungsalgorithmus ein vollständig dezentral gesteuertes Fördersystem. Sämtliche Steuerungsfunktionen wie Layoutgenerierung, Routenplanung und Logik- bzw. Transportabläufe werden ausschließlich durch die einzelnen FlexBoxen und die Kommunikation der Module untereinander ausgeführt.


FlexConnect

Die Kommunikation der Module untereinander geschieht via FlexConnect und basiert auf der standardisierten Verbindungs- und Kommunikationstechnologie Ethernet. Jede FlexBox besitzt vier Ports, an denen die direkten Nachbarmodule angeschlossen werden können. Daraufhin werden sie – auch im laufenden Betrieb – erkannt und bei der vollständig automatischen Generierung der Topologie mit einbezogen.

GEBHARDT FlexTechnology FlexConnect

FlexControl

Die Visualisierung, Überwachung und Bedienung von FlexConveyor-Anlagen erfolgt mittels flexiblem, auf HTML5 basierendem FlexControl Konfigurator. FlexControl ermöglicht unter anderem die Anzeige des aktuellen Layouts der Anlage, die Abfrage von Modulinformationen (inklusive Sensor-, Aktor- und Fehlerzustände), die Definition von Routen für den Materialfluss sowie die Festlegung von Verteilungen für Weichen und Umsetzer. Des Weiteren lässt sich der Betriebsmodus der Anlage einstellen. Durch die Nutzung von moderner Webtechnologie ist FlexControl auf nahezu jedem System problemlos lauffähig.


FlexPower

Die Spannungsversorgung der Module geschieht via FlexPower. Pro Modul gibt es einen Stromein- und mehrere Stromausgänge, wobei die Verkabelung der Module in Reihenschaltung erfolgt und über ein einfaches Stecksystem durchgeführt wird. Ab einer bestimmten Größe der Förderanlage sind mehrere unabhängige Stromkreise realisierbar, die die Module mit Energie versorgen.


Anschaltbox

Jede Anlage wird mit einer Anschaltbox ausgestattet, die als vorgeschalteter Gateway zum Stromnetz des Betreibers dient und die Spannungsversorgung der Module sicherstellt. Gleichzeitig erfüllt die Anschaltbox alle Anforderungen an den Not-Halt, die in der DIN 13850 gefordert werden.

GEBHARDT FlexTechnology Anschaltbox

Downloads


GEBHARDT FlexConveyor
Broschüre
GEBHARDT - Intelligent Conveyor Systems (ICS)
Broschüre

Videos