Sinsheim, 31. Mai 2012 – Das Emirat Katar am Persischen Golf im Osten der arabischen Halbinsel zählt zu den reichsten Ländern der Welt und verfügt neben großen Erdölvorkommen über das weltweit ergiebigste Erdgasfeld. Nun hat eine mit Dubai vor 20 Jahren vergleichbare Wirtschaftsentwicklung begonnen. In das Rampenlicht der Öffentlichkeit geraten, ist Katar mit seiner Bewerbung für die Olympischen Spiele 2020 und der Vergabe der FIFA-Fußball-WM 2022. Zurzeit wird der internationale Flughafen in Doha deutlich erweitert. Für die Lagerhaltung des Duty-Free-Bereichs liefert Gebhardt Fördertechnik abgestimmte Förder- und Lagertechnik.

Die Duty-Free-Anlage wird im Auftrag von Lödige Industries realisiert. Anlässlich eines Termins zur Besichtigung der laufenden Baumaßnahme in der Hauptstadt Doha nutzten Geschäftsführender Gesellschafter Fritz Gebhardt, Marketing Kommunikationsleiter William J. Hood und Alt-OB Rolf Geinert in seiner neuen Funktion als Berater die Gelegenheit, fünf anderen Unternehmen vor Ort wie dem Logistiker Gulf Warehousing Company und auch Mercedes-Benz das vielfältige Angebotsprogramm der Gebhardt-Gruppe zu präsentieren.

„Gebhardt Fördertechnik feiert in diesem Jahr sein sechzigjähriges Jubiläum, und als Familienunternehmen freuen wir uns ganz besonders über diese erfolgversprechenden Projekte im Nahen Osten“, so Geschäftsführender Gesellschafter Fritz Gebhardt. Mit dem neuen Vertriebspartner Log Square ist Gebhardt Fördertechnik bereits seit März in Dubai präsent und hat einen soliden Grundstein gelegt, um im Nahen Osten verstärkt tätig werden zu können.

Gemeinsam für eine starke Intralogistik: Die Vertreter
der Gebhardt Fördertechnik GmbH und Mitglieder der
Qatar Foundation

 

31.05.2012